Aktuelle Warnungen zur Schadsoftware Emotet

Gefälschte E-Mails im Namen von Freunden, Nachbarn oder Kollegen gefährden im Moment ganze Netzwerke: Emotet gilt als eine der größten Bedrohungen durch Schadsoftware weltweit und verursacht auch in Deutschland aktuell hohe Schäden in Millionenhöhe.

 

Aktuelle Emotet-Mails enthalten eine Doc-Datei mit Makros. Der Empfänger muss hierbei nach dem Öffnen in Microsoft Word die Aktivierung erst gestatten – was offenbar immer wieder geschieht. Dann wird der Rechner über eingebettete PowerShell-Kommandos infiziert und weitere Schad-Software aus dem Internet nachgeladen.

 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt im Rahmen der Allianz für Cybersicherheit hierzu Handlungsempfehlungen bereit:

https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/Micro/E-Mailsicherheit/emotet.html

 

Das BSI gibt weiterhin Tipps und Informationen zum Schutz:

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html

 

Sie haben hierzu Fragen?

Sprechen Sie uns einfach an.