Microsoft Teams Essentials: Neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit für kleine Unternehmen

Besonders kleinere Unternehmen standen in den vergangenen Monaten vor großen Herausforderungen. Ohne große finanzielle Ressourcen haben sie meist auf kostenlose Kommunikationslösungen gesetzt, um mit Mitarbeitern und Kunden in Verbindung zu bleiben. Diese bieten zwar zentrale Funktionen wie Video-Chat, sind jedoch nicht für einen funktionierenden digitalen Business-Alltag ausgelegt. Um in einer hybriden Arbeitswelt erfolgreich zu sein, bedarf es umfassender Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner Unternehmen zugeschnitten sind.

Microsoft bietet nun mit Microsoft Teams Essentials das erste Stand-alone Angebot. Teams Essentials richtet sich speziell an Unternehmen wie Restaurants oder Einzelhändler. Ob mit oder ohne Teams-Account – Sie können sich schnell und unkompliziert miteinander in Verbindung setzen.

Durch Chats und Besprechungen sowie dem Teilen von Dokumenten und Projektmanagement-Funktionen an einem zentralen Ort sparen Sie Zeit und fördern eine effektive Zusammenarbeit.

Teams Essentials bietet neben den bestehenden Funktionen von Microsoft Teams viele neue Features:

  • Erweiterte Meetingdauer – Mit Teams Essentials sind sowohl kurze Meetings möglich, als auch Videokonferenzen von bis zu 30 Stunden – Egal, ob Gruppen- oder Einzelgespräch.
  • Mehr Kapazität für Meetings – Sie können sich in kleiner Runde, aber auch mit bis zu 300 Personen im virtuellen Raum austauschen.
  • Integrierte Kalender – Zusätzlich zum Outlook-Kalender können bald auch Kalender anderer Anbieter in Teams Essentials integriert werden. Bereits erstellte Kalendereinträge und Besprechungen gehen somit nicht verloren und sind gesammelt an einem Ort zu finden.
  • Chatvorlagen – Gruppenprojekte starten, Besprechungen mit allen Beteiligten veranstalten, Kollegen Aufgaben zuweisen, Umfragen erstellen oder Feedback einholen – die neue Chatvorlage ermöglicht all das und steigert somit die Produktivität.
  • Einladungen versenden – Über die E-Mail-Adressen lassen sich Teilnehmer zu einer Besprechung hinzufügen. Die eingeladenen Personen erhalten einen Link und können auch ohne Teams-Konto über den Browser am Meeting teilnehmen.
  • Interaktive Meetings – Virtuellen Hintergründe, Meeting Lobbys, Zusammen-Modus, Live-Untertitel und Live-Reaktionen gestalten die Meetings interaktiver.
  • Zusätzlicher Cloud-Speicher – Mit Teams Essentials stehen Unternehmen 10 GB Datenspeicher zu Verfügung – doppelt so viel wie in der kostenlosen Teams-Version. Office 365-Dateien können gemeinsam erstellt, bearbeitet und gespeichert werden.
  • Chat ohne Ende – Konversationen in Teams bleiben auch nach Ende eines Meetings erhalten. So können sich die Teilnehmenden direkt beim nächsten Termin darauf beziehen.

Sie interessieren sich für Microsoft Teams Essentials? Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Was für Sie auch interessant sein könnte

Weitere Artikel

IT-Sicherheitskennzeichen: IT-Sicherheit von Anfang an mitdenken!
Ratgeber

IT-Sicherheitskennzeichen: IT-Sicherheit von Anfang an mitdenken!

Mit dem IT-Sicherheitsgesetz 2.0 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik den Auftrag erhalten, ein freiwilliges IT-Sicherheitskennzeichen einzuführen. Worum es sich dabei exakt handelt und weshalb es sich rentiert, es anzufordern, erfahren Sie in dem folgenden Blogbeitrag.

Big Data:Massendaten als Wegweiser!
Ratgeber

Big Data: Massendaten als Wegweiser!

Big Data ist ein enormer Trend in der Businesswelt. Mittlerweile setzen viele Unternehmen auf „Big Data“, um lukrative Erkenntnisse zu gewinnen, aufkommende Trends zu erfassen, Änderungen im Verbraucher- und Marktverhalten vorherzusagen sowie Neuerungen auf den Weg zu bringen. Doch was steckt hinter dem Wort „Big Data“ im Grunde genau?

Bit Rot: Die vernachlässigte Gefahr!
Ratgeber

Bit Rot: Die vernachlässigte Gefahr!

Daten sind heute das wichtigste Asset eines Betriebs. Es ist daher bedeutend, dass diese zu jeder Zeit greifbar sowie zugänglich sind – andernfalls könnten wichtige Geschäftsprozesse in der Versorgungskette möglicherweise ins Stocken kommen. Allerdings sind digital archivierte Geschäftsdaten vergänglicher als viele Personen denken. Auslöser dafür ist ein Phänomen, das als Bit Rot namhaft ist. Was sich dahinter versteckt und wie man sich dagegen schützt, lesen Sie im nachfolgenden Beitrag.

Neuigkeiten

QM-Überwachungsaudit

Gestern hat bei uns im Haus das zweite QM-Überwachungsaudit stattgefunden. Hierbei wurden unsere QM-Ziele im Managementbericht sowie die Weiterentwicklung unseres Qualitätsmanagementsystems „Orgavision“ überprüft.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.