WannaCry: Jeden kann es treffen – So schützen wir Sie

Europol zufolge ist der Crypto Trojaner WannaCry der bisher größte Cyberangriff. Die Schadsoftware gelangt durch unachtsames klicken auf per Email versandte Links auf die Systeme, verschafft sich Administratorrechte und verschlüsselt ca. 100 Dateitypen von Dokumenten-, Bild-, Video- und Audioformaten. Diese werden für das Opfer unbrauchbar. Betroffen sind Systeme, die den seit März 2017 von Microsoft angebotenen Sicherheitspatch nicht enthalten. Da der Trojaner auch alle weiteren Windows Rechner im selben lokalen Netz befällt, breitet er sich schnell aus und richtet in kurzer Zeit großen Schaden an. Die Entschlüsselung erfordert die Zahlung eines Lösegelds in Bitcoins. Alternativ muss das System neu aufgesetzt und ein Backup eingespielt werden. Alle Änderungen seit dem Backup des letzten, nicht infizierten, Zustandes gehen dabei verloren.

Wir empfehlen zur Vorbeugung das unverzügliche Aufspielen von Patches. Bei Rechnern, die sich in unserer Betreuung befinden, spielen wir diese Sicherheitsupdates stets unverzüglich auf. Sie müssen in diesen Fällen nichts weiter veranlassen. Durch die  Nutzung von Hosted Exchange von Hannover Cloud mit Antispamfiltern und Premium Antivirus erschweren Sie Hackern das Einschleusen von Schadsoftware und schützen Ihre Anwender vor dem unachtsamen Öffnen infizierter Mails. Darüber hinaus bietet die Einrichtung und Wartung einer leistungsfähigen Firewall Schutz.  In jedem Fall empfehlen wir die tägliche Datensicherung per Online Backup. Gerne beraten wir Sie und entwickeln mit Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Sicherheitskonzept.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on email

Kontakt

Was für Sie auch interessant sein könnte

Weitere Artikel

Ratgeber

Einsatz von Telefaxen ist nicht datenschutzkonform

Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit hielt die Übermittlung sensibler personenbezogener Daten mit Verweis auf §88 TKG für zulässig. Der Bremer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit bezog jetzt hierzu jedoch klar Stellung.

Ratgeber

WhatsApp-Alternativen: Messenger im Überblick

Nicht zuletzt durch das Vorhaben, alle Nutzerinnen und Nutzer den neuen Nutzungs- und Privatsphärebestimmungen zustimmen und sich damit weitreichende Befugnisse für eine Datenweitergabe an Facebook einräumen zu lassen, stellen sich viele erneut die Frage, ob WhatsApp als Messenger tatsächlich noch geeignet ist.

Ratgeber

Datenschutzrechtliche Fragen zu Corona-Tests von Beschäftigten

Arbeitgeber müssen seit 22.04.2021 allen Beschäftigten, die nicht ausschließlich in ihrer Wohnung arbeiten, mindestens einmal wöchentlich einen Corona-Test anbieten. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat hierzu kürzlich eine Orientierungshilfe zum datenschutzrechtlichen Umgang bei Corona-Tests von Beschäftigten veröffentlicht.

DATEV Infotag

DATEV Infotag am 23. Juni 2021

Wir informieren Sie im Rahmen unseres Online-Infotags über neue Funktionen bei den DATEV-Lösungen Unternehmen Online und Meine Steuern sowie die Einführung in die Arbeit mit digitalen Belegen und Dokumenten mit DATEV DMS.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Newsletter